Wie gut sitzt Ihre Brille?

20.08.2018

Wir haben uns vor kurzem in verschiedenen Zeitschriften Fotos von prominenten Südtirolern angesehen und sich genau diese Frage gestellt.

Scharfblick ist nicht das Einzige, worüber Landeshauptmann Arno Kompatscher verfügen sollte. Der ebenso für einen Politiker notwendige Weitblick ist klarerweise einfacher, wenn dieser durch eine schicke Brille fällt und diese auch noch gut sitzt.

Tut sie das? Der Landeshauptmann trägt auf diesem Bild ein trendiges Modell. Die Brille sitzt zwar gut auf der Nase, die Bügel aber sind zu kurz. Es fällt auf, dass auf den meisten Fotos die Brille leicht rutscht und die Bügelenden nicht richtig hinter den Ohren sitzen. Eine schlecht sitzende Brille ist fast schlimmer als ein schlecht sitzender Anzug, findet der Bozner Optikermeister Thomas Holzknecht und dieser Meinung sind wohl die meisten seiner Kollegen.

Nimmt sich der Landeshauptmann eine kleine Auszeit im dichtgedrängten Zeitplan, wird der Optiker seines Vertrauens das Problem leicht beheben können. Dafür sind gute Optiker schließlich da. Diese wissen auch woran eine gute Brille zu erkennen ist. Thomas Holzknecht passt seit bald dreißig Jahren seinen Kunden die Brille an: „Ich freue mich immer, wenn ich auf Anhieb die passende Brille aus der Schublade ziehe. Dabei möchte der Kunde eigentlich eine Weile die Qual der Wahl haben, zum Schluss aber ist es oft genau die von mir schon als erste ausgesuchte Brille.“

Die Erfahrung schärft den Blick. Diesen kann der Optiker kaum abwenden, sitzt die Brille schief. „Für uns Leute vom Fach ist das fast schon quälend anzusehen, denn so schnell wäre eine Kunststoffbrille erwärmt gerade gebogen oder eine Metallbrille ins Lot gebracht.“ Sitzt die Sehhilfe gut, ist ein Kompliment auch angebracht.

heiss

Der Politiker der Grünen Hans Heiss zum Beispiel ist auf vielen Fotos mit einer gut sitzenden Brille abgebildet. Wohl stark kurzsichtig müssten die Kunststoffgläser am Rand eher dick ausfallen. Aufgrund aber der höher brechenden Gläser und der richtig gewählten Fassung in Acetat ist die Stärke der Gläser weniger sichtbar und damit wirke das vorteilhafter. Die Augen seien perfekt zentriert. Das mache Freude“, zeigt sich Thomas Holzknecht anerkennend.

Der Teufel steckt wie immer im Detail. Wer gut ausgebildet, sorgfältig und professionell arbeitet, steckt mit diesem Teufel im Bund.

niederkofler

Das gilt für den Optiker wie für einen Meisterkoch wie Norbert Niederkofler.

Hier passe die Brille zur Gesichtsform, die Augenbrauen seien gut sichtbar. „Vielleicht könnte die Fassung um ein paar Millimeter breiter sein, aber das sei auch Geschmackssache. Ein Koch sei in Sachen Geschmack ja Experte“, schmunzelt Thomas Holzknecht.So, jetzt kommt der Blick in den Spiegel. Und? Sitzt Ihre Brille gut? Wir von Optik Walter sind da, falls Sie uns brauchen.

versione italiana qui >>

Erkunden sie unsere PINNWAND

Für Sie nur die besten Marken