Gleitsichtglas

illus_gleitsichtbrilleBeim Tragen einer Gleitsichtbrille muss sich das Auge erst an die neuen Sehgewohnheiten anpassen. Auch an die veränderte Kopfhaltung müssen sich die Kunden gewöhnen. Zwei bis fünfzehn Tage dauert dieser Prozess der Eingewöhnung .
Wir zeigen Ihnen was Sie im Umgang mit Ihrer Gleitsichtbrille beachten müssen. Hier ist der Schnell- Check:

Sehen in der Nähe
Durch den unteren Teil des Glases sehen Sie in der Nähe scharf. Wenn Sie also lesen, halten Sie den Kopf gerade und blicken Sie durch diesen Bereich. Da es im Liegen schwierig ist, eine korrekte Körperhaltung einzunehmen, empfehlen wir eine reine Lesebrille für das Lesen im Bett.

Sehen in mittlerer Distanz
Schauen Sie auf ein Objekt in mittlerer Distanz, beispielsweise auf den Computerbildschirm. Durch leichtes Bewegen des Kopfes nach oben oder unten identifizieren Sie jene Zonen des Glases, durch die Sie auf diese Distanz scharf sehen.

Sehen in der Ferne
Blicken Sie durch den oberen Teil des Glases, um in der Ferne scharf zu sehen. Auch hier gilt: Sollten Sie verschwommen sehen, korrigieren Sie Ihre Kopfhaltung so lange, bis Sie scharf sehen.

Tipps
Beim Autofahren sollten Sie immer auch den Kopf in Blickrichtung drehen und nicht aus den Augenwinkeln schauen. Dies gilt vor allem fürs Rückwärtsfahren. Damit vermeiden Sie, durch jenen Bereich zu schauen, durch den Sie unscharf sehen.
Auch beim Treppensteigen gilt Vorsicht. Senken Sie den Kopf nur so weit, bis Sie den Punkt des Glases gefunden haben, durch den Sie am schärfsten sehen. In der ersten Zeit können runde Oberflächen wie beispielsweise Teller leicht oval wahrgenommen werden. Dieser Effekt lässt nach ein paar Tagen nach. Beim Wandern müssen Sie speziell beim Abwärtsgehen vorsichtig sein: wenn Sie durch den unteren Bereich des Glases blicken, sehen Sie nur in der Nähe scharf.

Gläser für den Bildschirm

illus_bildschirmbrilleEine Brille speziell für die Arbeit am Computer verhindert angestrengtes Sehen und damit verbundene Verspannungen.
Bei der Bildschirmarbeit bewegt sich das Auge ständig zwischen den Distanzen – vom Monitor zur Tastatur, vom Schreibtisch zu Kollegen oder Dingen im Raum.

Lesebrillen reichen hier nur für kurze Entfernungen, Gleitsichtbrillen korrigieren Sehschwächen in der Entfernung und in nächster Nähe.
Computerbrillen sind hingegen perfekt an die Arbeit am Computer angepasst und erleichtern das Sehen.

Gläser Fürs Autofahren

Bei jeder Autofahrt müssen unsere Augen Herausragendes leisten: Sehen bei schlechtem Licht oder blendender Sonne, Nebel, regennasser oder sich spiegelnder Fahrbahn. Mit einer besseren Sicht werden jedoch auch lange und häufige Autofahrten zu einer angenehmen und vor allem sicheren Reise.
Sie verbessern die Sicht und somit die Verkehrssicherheit, entspannen unsere Augen und schützen unter anderem auch vor schädlicher Strahlung: Brillengläser zum Autofahren sind weit mehr als nur ein modisches Accessoire.

Erfahren Sie mehr über unsere besten Marken von Brillengläser, die nicht nur zum Autofahren, sondern auch als Alltagsbrille getragen werden können- wir beraten Sie gerne!